Über uns

Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist die Liegenschaft Hintere Mühle im Familienbesitz der Familie Stocker. Nebst dem Landwirtschaftsbetrieb wurde hier seit mehr als 120 Jahren Getreide verarbeitet und Holz geschnitten. 1987 wurde der Mühlebetrieb eingestellt. Mit dem Neubau des Sägewerks im Jahr 1993 wurde durch den heutigen Besitzer Robert Stocker der Betrieb modernisiert und mit einem Hobelwerk erweitert. Mit dem Einschnitt des letzten Holzstammes am 18.Mai 2020 ging die Sägewerk-Tradition zu Ende.

Hier lebt Familientradition in der 4. Generation weiter. Wohnen mit geschichtlichem Hintergrund. Die Wohnsiedlung erinnert mit ihrer Holzfassade an die ehemalige Sägerei. Die vier Mehrfamilienhäuser liegen idyllisch und ruhig entlang der Wyna. Die grüne Umgebung
sowie ein Gemeinschaftsgarten und ein grosszügiger Spielplatz bieten eine einladende Wohnoase.

Die 16 Wohnungen sind mit einem hohen Wohnkomfort
ausgestattet. Der grosse Ess- und Wohnbereich lädt zum Verweilen ein. Die Zimmer sind hell und grosszügig gestaltet. Ein geräumiges Bad und ein zusätzliches Gästebad runden das Wohnkonzept ab. Die geschützten Loggias mit Blick ins Grüne sind nach Westen ausgerichtet und lassen einen vielfältigen Aussenraumgenuss zu.

Die Wyna ist ein 32 Kilometer langer Fluss, welcher in der Ortschaft Neudorf entspringt und als «WYNA« bezeichnet wird. Verschiedene grössere und kleinere Bäche münden in die Wyna. Nach rund 9 Kilometer wird zwischen Beromünster und Menziken die Kantonsgrenze überschritten wo das Gewässer in Suhr in die Suhre
mündet.

Wie die meisten Mühlen und Sägereien wurde auch hier das nahe Gewässer der Wyna als Antriebskraft genutzt. Das 6-Meter hohe eigene Wasserrad blieb bis zum Neubau der Sägerei noch in  Betrieb. Der künstliche Mühlekanal entlang des malerischen Fussweges mit einem weiteren Wasserrad zum Schwimmbad erinnert noch an diese Zeit.

Geschwister Stocker